Das braune Umfeld um die Nachdenkseiten – Daniele Ganser zitiert den „verfolgten“ Alex Jones

hier sind immer mehr Menschen, die aufwachen...Alex Jones, der wird in den USA verfolgt, der hat Millionen von Followern…ich übersetze die Quellen aus Amerika und bringe sie hier nach Landau damit wir uns hineinversetzen können….Alex Jones, ein Kritiker der Oligarchie, sagt: <<<Die Bevölkerung befindet sich in einer Trance, aber viele wachen auf>>>. Das finde ich ne spannende Beschreibung, könnte durchaus stimmen, die Elite kontrolliert beide Parteien, das heißt, er hat auch diese Analyse, das ist ein Spiel in den USA: <<<Demokraten wie Republikaner, beide führen Kriege und sie machen nur ein Spektakel um das Volk zu spalten. Republikaner gegen Demokraten, linksliberal gegen konservativ, schwarz gegen weiß. Solange die Menschen gegeneinander kämpfen, können sie nicht zusammen kommen um die Diktatur der Konzerne zu beenden. Die Nation stirbt und wir das Volk müssen uns erheben…<<< [Jubel im von den Nachdenkseiten organisierten und verbreiteten Vortrag, das sich links wähnende Publikum klatscht den nationalistischen Worten eines Rassisten, Antisemiten und Demagogen zu. Ca. 01:04:00 ]

Wenn rechtsextreme und pseudolinke Obergrenzenverfechter sich zusammensetzen, so ist das verbindende Element scheinbar regelhaft die antisemitisch geprägte Weltsicht: Ob nun Querfrontwilly etwas NS-relativierendes, revisionistisches erzählt und die israelische Weltverschwörung an die Wand malt, der wirre Peter König etwas von „anglo-saxonischen Zionisten“, beziehungsweise: Illuminaten, welche die Presseanstalten in den USA kontrollieren würden – oder eben der eingangs zitierte Daniele Ganser, der Verschwörungsideologe, Truther und Pseudowissenschaftler, der mit dümmlichen Vorträgen Publikum von Möchtegernlinks bis ganz Rechts beglückt.Die Nachdenkseiten, welche den Sprung aus einem konservativ-miefigen SPD-Reformermilieu bis ganz nach vorn an die Querfront gemacht haben – zusammen mit KenFM, dem Portal von Antisemiten für Antisemiten. Figuren, wie die genannten Willy Wimmer und Daniele Ganser, sind, ebenso wie die Gastgeber Jebsen und die Nachdenkseiten, Bindeglieder zwischen lechts und rinks und links und rechts.

„…und ich kann ihnen sagen, sie werden im Fernsehen immer angelogen…“

Daniele Ganser  beispielsweise hält gestern Vorträge beim Quer.denken-Kongress des rechtsextremen Michael Vogt oder auf der AZK des nicht anders eingestellten Ivo Sassek- und morgen bei von den Nachdenkseiten mit ausgerichteten Veranstaltungen. Welche, im Gegensatz zu den erstgenannten , vor einem sich sehr links wähnenden Publikum stattfinden. In diesem Rahmen zitiert Ganser einen in den USA beim Aluhutpublikum beliebten rechtsextremen Hetzer, den wirren Alex Jones – bei dessen braunen Ausdünstungen klatscht das Publikum frenetisch. Alex Jones ist möglicherweise Ken Jebsens großes Vorbild, nicht anders als er, die Nachdenkseiten oder Daniele Ganser  beansprucht er das antisemitisch grundierte Lügenpresse-Bild. Aber auch in Krautland kommt er gut an. Bei dem Jones-Zitat, welches neben dem nationalistischen und antisemitischem Gehalt eine eindeutige,  aggressive Implikation enthält, gerät es ganz aus dem Häuschen. Nie vergessen – diese Menschen geben vor, aus sozialen Gründen die Linke zu wählen und ganz dolle für Frieden zu sein – und werden von dem Scharlatan Ganser im Vortrag auch als Friedenslämmchen angesprochen. Obwohl sie gar nicht so insgeheim von Bürgerkrieg träumen. Alex Jones – ein Verfolgter, so wie sie. Oder der arme Ganser.  Der pseudowissenschaftliche Gaukler Ganser, der zufrieden ist, wenn Sechsjährige seine Bücher verstehen können, zitiert nicht nur einen rechtsextremen Wirrkopf aus der youtube-Akademie für Aluhüte, um seinen antisemitischen Hirnfurz zu stützen: der Wissenschaftsdarsteller erfreut das sich hochintellektuell fühlende Publikum auch noch mit einem -natürlich- akademisch sauberen Quellennachweis von youtube. Ein wenig hat der Absahner aus den Alpen, der sämtliche Aluhut-Politfraktionen von links bis esoterisch rechts betourt, halt wissenschaftlich schon gelernt: die Fußnote ist korrekt angelegt.

Hier noch als Schmankerl ein typischer Kommentar bei dem FB-Auftritt der Nachdenkseiten. Man bekommt das Publikum, was man verdient.

fingerindiewunde.gif

Advertisements

15 Gedanken zu „Das braune Umfeld um die Nachdenkseiten – Daniele Ganser zitiert den „verfolgten“ Alex Jones

  1. Benötigt

    Daniele Ganser bei Nuoviso zusammen mit Michael Vogt: https://m.youtube.com/watch?v=_fBlwaT42lA
    Der Typ ist völlig im braunen Sumpf angekommen. Ich frage mich immer: wie kann man auf so Typen hereinfallen und auch noch denken man wäre irgendwie „links“? Als ich zum ersten Mal ein Video von Ganser gesehen habe, war mir sofort klar was für ein Desinformat dieser Herr ist.

    Wer sich zu „Nuoviso“ setzt und dort ein bißchen mit Michael Vogt plaudert, ist wirklich alles Mögliche, aber ganz sicher nicht links. Denn: „Nach Auffassung Vogts handele es sich bei der Bundesrepublik um ein im Niedergang befindliches System, das sich in einer vorrevolutionären Phase befinde. Die Bundesregierung sah in diesen Äußerungen Anhaltspunkte für verfassungsfeindliche Bestrebungen.[16] Ebenfalls 2012 initiierte Vogt – gemeinsam mit Jo Conrad – das Projekt Aufbruch Gold-Rot-Schwarz. Ziel des Projektes ist insbesondere, jene Gruppen zu vereinen, die, wie etwa die kommissarischen Reichsregierungen, Existenz, Souveränität und Legitimation der Bundesrepublik Deutschland bestreiten.[17]“

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Michael_Vogt

    Herr Ganser spielt ein ganz übles Spiel, in meinen Augen ein gefährlicher Aufhetzer mit mehr als fragwürdigen Zielen und ein Desinformant sondergleichen.

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Nazienkel Autor

      Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja, der Typ ist ein brandegfährlicher Aufwiegler. Betrachtet man seine ‚Tour‘, zu der die Wichtelkanäle Werbung machen (allein fünf Auftritte in Berlin), so wird klar, dass diese Typen Kasse machen wollen. Ganser hat in seiner Gier offenbar keinerlei Trennschärfe – noch nie besessen. Das Mahler-Interview ist ja nun auch ein paar Jährchen her. Mit Wissenschaft hat Gansers Tun nichts zu tun. Ein lächerlicher Fatzke.
      Der NDS-Mitarbeiter Jens Wernicke ist übrigens bei Gansers ‚Institut‘ angestellt.

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Dee

    Dir ist schon bewusst, dass du mit deiner Ansicht genau das grundproblem der heutigen Gesellschaft darstellst? Anstatt sich auf Gereimtheiten mit Menschen einzulassen, welche vielleicht einer anderen politischen Gruppierung angehören mögen, jedoch auf weiter Linie die selben Probleme tragen wie du , stürtzt man sich lieber auf die extrem scheinenden Differenzen, welche von den Medien gewollt hervorgehoben werden und lässt sich von diesen Belanglosigkeiten teilen, was die Probleme unserer gemeinsamen Zukunft nur noch stärker werden lässt. Links, rechts, feministisch, progressiv, braun, antifaschistisch ect. alles teilende Begriffe, welche sich der Mensch der Zukunft mit weit über 10 Milliarden Bewohner auf einer „kleinen“ Kugel einfach nicht mehr leisten kann… Ich sehe auch ein, dass es extremisten in jeder Ecke gibt (vor allem in der rechten), bei welchen mann schwer die Motivation aufbringt zu diskutieren und man schnell das Gefühl bekommt man würde gegen eine dumme Wand sprechen, doch Schuldzuweisungen werden dein Gegenüber immer noch stärker in seine Ecke drängen. Ich wünsche mir einen Menschen, welcher nur das positive im anderen erkennt und daran möglichst lange festhält damit man die Gemeinsamkeiten herauszufiltern vermag. Ich weiss es ist schwierig, doch nur so kann es harmonieren und man kann eine gemeinsame Lösung finden. Die Frage ist nur: Wünscht man sich eine bessere Welt oder will man aufgestaute Wut freilassen.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Nazienkel Autor

      Ja, wie weit kann man verkommen. Wobei das ja impliziert, dass man anders war. Keine Ahnung. Jones: Der Typ ist ein Schreihals und Schwulenhasser, bestärkt Chemmies und andere Aluhüte. Neben viel anderem. Ich habe keine Sympathie für Däniken – aber abseits von Aliengeschwurbel sehe ich wenig Gemeinsamkeit. Und sogar in punkto Alienstuss ist Däniken doch wohl ’niveauvoll‘ gegen Jones. Oder nicht?

      Gefällt mir

      Antwort
  3. StarChild

    Sehr geehrte Herr Nazienkel, ich vermisse in
    Ihrem BlogArtikel leider Zitate die auf ein Rechtsmilieu des Herrn Ganser etc. hinweisen. Ich werde leider jetzt nicht das ganze „Youtubeuniversitätsvideo“ anschauen, denn dafür ist mir momentan meine Zeit zu kostbar. Bitte nicht nur Anklagen, sondern auch Be-/Hinweise. Danke!

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Nazienkel Autor

      Compact, AntiZensurKonferenz, Willy Wimmer, Querdenken, Bautzner Friedenspreis. Er ist nicht nur in dem Milieu, er gibt sich revisionistisch, fährt auf Alex Jones ab (ist Rassisten und der alt.right zuzuordnen) und agiert wie aus einem Handbuch für Neurechte.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Nazienkel Autor

        Wer revisionistische, NS-verharmlosende Sprüche reisst, antisemitischen Verschwörungsglauben anfüttert, un- und pseudowissenschaftlich arbeitet, mit Nazis zusammenarbeitet und vor ihnen auftritt. Ja, den bezeichne ich sogar noch als viel mehr.

        Bitte mehr solcher eloquenten Kommentare.

        Gefällt mir

  4. Schmalfuß

    Es tut weh diesen ganzen Schwachsinn zu ertragen. Ihr schmeißt nur mit Dreck auf Leute, die mutiger und entschlossener als ihr seid. Ihr spaltet alle Bewegungen indem ihr im Kaffeesatz irgendetwas findet, was nicht existiert. Jutta lässt grüßen. Ihr seid das Problem. Nicht Ganser oder Jebsen.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Nazienkel Autor

      Allerdings ein äußerst schmalfüßiger Kommentar. Geradezu blöd. Kannst Du lesen?

      Dein Problem: kognitive Dissonanz a la Duning Kruger. Um es für dich greifbar zu machen: Antisemiten werden Antisemitismus natürlich nicht erkennen.

      Wir spalten weiter – unser Kommunismus funktioniert nämlich nur allein! Nicht mit Antisemiten, NazBols und Querfrontlern, rechten Spinnern und anverwandten Typen.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Pat

        Dumme werden ihre Dummheit auch nicht erkennen. Danke für diesen Hinweis, lieber Nazienkel. 🙂 Deine Indoktrinierung steht deiner Intelligenz im Weg.

        Der Aluhut, steht mir gut!

        Meddl off

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s